Zahnimplantate in Bremen

Um fehlende Zähne zu ersetzen, werden neben Brücken und Prothesen auch in unserer Zahnarztpraxis in der Bremer Neustadt künstliche Zähne mit künstlicher Zahnwurzel, sogenannte Zahnimplantate eingesetzt. Schon vor sechstausend Jahren haben Menschen versucht, Kunstzähne einzusetzen, aber erst die Fortschritte der modernen Implantologie der letzten Jahre haben einen dauerhaften Zahnersatz durch Implantate möglich gemacht. Heute liegt die Einheilwahrscheinlichkeit für ein modernes Implantat bei über 95%. Mit entsprechender Pflege und Mundhygiene ist seine Lebensdauer beinahe unbegrenzt, im Gegensatz zu Brücken und Prothesen, die meist nur 10-20 Jahre halten. Außerdem müssen bei festsitzenden Brücken gesunde Zähne abgeschliffen werden, um die Brücke befestigen zu können. Da ein Zahnimplantat eine eigene Zahnwurzel besitzt, kann es direkt in die zu schießende Lücke eingesetzt werden, ohne weitere Zähne opfern zu müssen.

Was sind Zahnimplantate?
Zahnimplantate sind im Prinzip künstliche Zahnwurzeln. Sie können sowohl einen Einzelzahn als auch eine Brücke oder eine Prothese tragen. Die Implantate werden dazu direkt in den Kieferknochen eingesetzt. Hier verwachsen sie mit dem Knochen und können dann wie echte Zahnwurzel genutzt werden. Als besonders geeignet haben sich in unserer Praxis in Bremen Zahnimplantate aus Titan oder Zirkonoxid erwiesen, da diese sich mit dem Kieferknochen besonders fest verbinden. Neben den verschiedenen Materialien hat auch die Form des Implantats, das sogenannte Implantat-Design, entscheidenden Einfluss auf die Verankerung im Kieferknochen. Neben zylindrischen haben sich auch schraubenförmige Implantate bewährt.

Zahnimplantate in Bremen

Implantatversorgung in Bremen

Für wen eignen sich Zahnimplantate und wie werden sie eingesetzt?
Voraussetzungen für erfolgreiche Zahnimplantate sind ausreichend vorhandene Knochensubstanz des Kieferknochens und eine gute Mundhygiene. Bei der Implantat-Planung wird nach der Art der zu ersetzenden Zähne differenziert, ob eine Vollprothese, mehrere Zähne oder nur ein Zahn ersetzt werden sollen. Ausschlaggebend für die Zahl der einzusetzenden Implantate ist die Größe der Lücken. Um eine Vollprothese im Kiefer zu befestigen, reichen manchmal schon 2-4 Implantate. Große Zahnlücken lassen sich durch einzelne Implantate oder Brücken, die von Implantaten getragen werden, ersetzen. Einzelzähne müssen grundsätzlich durch Einzelimplantate ersetzt werden. Das Einpassen der Implantate erfolgt in unserer Praxis in Bremen ambulant unter örtlicher Betäubung. Dabei wird ein Loch in den Kieferknochen gebohrt und das Implantat im Kiefer verankert. Um die Einheilung zu erleichtern, wird das Zahnfleisch über dem Implantat vernäht. Je nach behandeltem Kiefer liegt die Einheilzeit zwischen drei und sechs Monaten, dann sind die Zahnimplantate fest mit dem Kieferknochen verbunden. Abschließend können künstliche Zähne, Brücken oder Prothesen auf den Implantaten angebracht werden.

Weitere Informationen zum Thema Zahnarzt Bremen:

  • Bleaching
  • Zähne ziehen
  • durchsichtige Zahnspange
  • Bleaching
  • Schiefe Zähne